Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kikastoren GmbH

1. Allgemeines
1.1 Diese Bestimmungen gelten für alle Kundengeschäfte der Kikastoren GmbH, soweit nicht schriftlich besondere
vertragliche Abmachungen getroffen werden.
1.2 Ergänzend finden die Allgemeinen Bedingungen für Bauarbeiten des Schweizerischen Ingenieur- und
Architektenverbandes SIA (SIA-Norm 118 sowie die SIA-Norm 342 oder deren Nachfolger) Anwendung.

2. Leistungsumfang und Fristen
2.1 Der Leistungsumfang ergibt sich aus dem Angebot oder der Auftragsbestätigung der Kikastoren GmbH. Ab
Offertstellung sind unsere Preise 30 Tage gültig.
2.2 Im vereinbarten Preis ist die Durchführung des Auftrages in zwei Arbeitsgängen enthalten (je ein Termin für
Massaufnahme und Montage). Sind zur Offerterstellung allerdings Abklärungsaufwendungen und /oder Kontroll-,
Demontage- / Remontagearbeiten notwendig, werden diese Arbeiten nach Aufwand in Rechnung gestellt. Bei
Auftragserteilung wird dieser Betrag ganz oder teilweise gutgeschrieben.
2.3 Die Kikastoren GmbH sichert die Verwendung hochwertiger Materialien und eine einwandfreie Verarbeitung nach
dem zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Stand der Technik zu. Sie gewährleistet die rechtzeitige
Ausführung der Arbeiten. Die vereinbarten Fristen und Termine beginnen zu laufen, wenn uns alle von Ihnen zu
liefernden, für die Fabrikation nötigen Entscheide wie Produkt, Spezifikation und Farbe schriftlich vorliegen.
2.4 Für die Montage und die Garantieleistungen ermöglichen Sie uns den ungehinderten Zugang zum Montageort. Dies
bedeutet, dass allfällige Lasttraghilfen, Gerüstkosten und Hilfsmittel für einen ungehinderten und sicheren Zugang zu
Ihren Lasten gehen. Eben-falls sind Sie verantwortlich dafür, dass der Montageuntergrund tragfähig und frei von
gefährdeten Leitungen, wie z.B. Strom und Wasser, ist.
2.5 Die Lieferfrist läuft ab definitiver Mass-, Ausführungs- und Farbbereinigung, sowie Begutachtung von allfälligen
Konstruktionszeichnungen, bzw. Masskontrolle am Bau nach Fensterersatz oder Netzeinbettung.
2.6 Verspätete Lieferungen infolge höherer Gewalt, Lieferverzögerungen der Lieferanten,
Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Betriebsstörungen, Terminverzögerungen bedingt durch andere Gewerke am
Objekt, oder höhere Gewalt, ergeben keinen Anspruch auf Schadenersatz oder Vertragsannullierung.
Konventionalstrafen werden nicht akzeptiert.

3. Preise und Zahlungskonditionen
3.1 Sie verpflichten sich zur Bezahlung des vereinbarten bzw. aufgrund des definitiven Ausmasses festgesetzten Preises.
Barrückbehalte sind nicht zulässig. Eine allfällige Mehrwertsteueränderung geht zu Ihren Lasten.
3.2 Vorbehältlich einer Bonitätsprüfung gestalten sich die Zahlungskonditionen wie folgt:
– Aufträge unter CHF 5’000.00: 30 Tage nach Rechnungsstellung.
– Bei Aufträgen über CHF 5’000.00 werden 60 % zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses/Annahme des
Angebots als Anzahlung für die Material- und Produktionskosten fällig (Rest 30 Tage nach Rechnungsstellung)
Die oben genannten Zahlungsfristen gelten als Verfalltage. Bei Nichteinhaltung der Zahlungsfristen behalten wir uns
die Geltendmachung eines Verzugszinses von 5% p.a. sowie weiteren Schadens vor; eine Mahnung ist für den Eintritt
des Verzuges nicht notwendig. Teilrechnungen bleiben vorbehalten.
3.3 Das von Ihnen bestätigte Angebot gilt als unterschriftliche Anerkennung in Bezug auf den vereinbarten Preis (Art. 82
SchKG).

4. Werkabnahme und Garantie
4.1 Ohne Gegenbericht innerhalb einer Frist von 10 Tagen ab Rechnungsdatum gilt das Werk als Mängelfrei abgenommen
4.2 Garantie im Sinne einer Gewährleistung beträgt ab Rechnungsdatum 2 Jahre. Die Rechnung gilt als Garantienachweis.
Mängel und Fehler sind sofort nach deren Entdeckung der Kikastoren GmbH schriftlich und unter Vorlage des
Garantienachweises zu melden. Bei massgeblich verspäteter Meldung behalten wir uns den Ausschluss von
Garantieleistungen vor. Barrückbehalte als Sicherstellung der Garantie und Gewährleistungspflicht sind
ausgeschlossen. Eingriffe und Reparaturen Dritter beenden unsere Garantie und Gewährleistungspflicht sogleich; jede
Haftung ist diesfalls ausgeschlossen. Die Demontage einzelner Teile wie Kurbeln, Führungen dürfen bauseits nicht
vorgenommen werden. Drittkosten werden nicht übernommen.
4.3 Die Garantie bzw. Gewährleistung umfasst ausschliesslich das Recht auf Nachbesserung. Preisminderung bzw.
Wandlung ist ausgeschlossen.
4.4 a)..Nicht unter Garantie fallen Mängel Mängel infolge fahrlässiger Behandlung, Schäden durch Sturm und Hagelschlag,
Bedienung bei Vereisung, Schäden durch Schneelast, leichte Abriebschäden, Ausbleichung bei Spezialfarben, Ersatz
von normalem Verschleiss unterliegenden Bestandteilen, sowie Reinigungsschäden und Schäden durch Gegenstände
die im, oder unter dem Fahrbereich der Anlage stehen.
b)..Für Fleckenbildung im Holz infolge Naturbehandlung wird jede Haftung abgelehnt. Querschliff muss toleriert
werden.
c)..Galvanisch verzinkte Eisenteile haben eine den SIA-Vorschriften entsprechende Schichtdicke. Ohne zusätzlichen
Farbanstrich bauseits kann kein dauerhafter Rostschutz gewährleistet.
d)..Bei Fassaden mit Aussenwärmedämmung besteht keine Haftung für Wasserschäden.
e)..Produkte, deren Minimal- oder Maximalabmessung ausserhalb der in den Prospekten des Produktes angegebenen
Limiten liegen, fallen nicht unter Garantie.
f)..Automatikgeräte wie Sonnen- und Windwächter müssen im Winter ausgeschaltet werden. (Gefahr durch Eis und
Schnee). Für Schäden infolge Eis und Schnee besteht keine Haftung.
4.5 Bei Garantiearbeiten muss der mühelose Zugang zu den Sonnen- und Wetterschutzanlagen bauseits vorhanden sein,
wobei allfällige Gerüste nach den SUVA- und baupolizeilichen Vorschriften auf bauseitige Kosten und Verantwortung
zu erstellen sind
4.6 Ersatzansprüche für (Mangel)Folgeschäden sind ausgeschlossen.
4.7 Garantiefälle gestatten es nicht fällige Zahlungen aufzuschieben, oder Schadenensersatzansprüche zu stellen.
4.8 Bei Lieferungen ohne Montage beschränkt sich die Garantiepflicht auf das Material.

5. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Für die Beurteilung von Streitigkeiten sind die ordentlichen Gerichte am Hauptsitz der Kikastoren GmbH in Zürich
ausschliesslich zuständig. Die Kikastoren GmbH behält sich aber vor, den Kunden auch an seinem Wohnsitz- bzw.
Sitzgerichtsstand in Anspruch zu nehmen. Anwendbar ist stets materielles schweizerisches Recht unter Ausschluss des Wiener
Kaufrechts.